Kredite

Negativzins-Kredite im Fokus – Mehr erhalten als zurückgeben

Kredite mit Negativzins
Geschrieben von David A.

Noch nichts von Negativzins-Krediten gehört? Zinsen auf Kredite sind für Sie immer ein Negativfaktor? Nicht so bei den Krediten, um die es hier geht!

Stellen Sie sich vor, jemand leiht Ihnen 1000 Euro, möchte nach einem vorgegebenen Zeitraum aber nur 950.- Euro zurückhaben. Ja, ist der denn verrückt? Verleiht Geld und macht auch noch Verlust dabei.

Immer mit der Ruhe. Die Vergabe von Krediten mit finanziellem Verlust kann sich für den Anbieter durchaus lohnen, und zwar dergestalt, dass er durch solche Angebote entsprechend große mediale Aufmerksamkeit erhält, der wiederum eine große Zahl an Neukunden folgt. Und genau darum geht es. Die Negativzins-Kredite dienen quasi als Aushängeschild und Kundenfänger für den Anbieter.

Doch wie kommen die Angebote bei den Verbrauchern an?

Die Deutschen sind bekanntlich allergisch gegen Schulden. Sie haben weniger Kreditkarten als in jedem anderen großen Land und weniger Schulden (in Prozent des BIP) als alle anderen westeuropäischen Länder – mit Ausnahme von Italien und Österreich. Auch im Zeitalter des zügellosen Online-Shoppings werden viele Einkäufe noch in bar getätigt. Wie also bewältigt ein Start-up-Unternehmen, das Gewinne erzielt, indem es Menschen dazu bringt, Geld zu leihen, diese fast unmögliche Aufgabe in Deutschland?

Kredite mit Negativzinsen vergeben

Bereits im vergangenen Jahr sorgten junge Portale für Privatkredite wie Smava und Check24 für Aufmerksamkeit, indem sie Kredite mit negativen Zinssätzen anboten. Das Echo war überwiegend negativ. Verbraucher witterten Betrug, Experten sahen bereits den Untergang des Kreditwesens in Deutschland kommen. Der Marketing-Kniff funktionierte prima!

Nach einem begrenzten Zeitraum war Schluss. Doch nun scheint sich das Ganze zu wiederholen – und das noch eine Stufe schärfer: Das Kreditportal Smava bietet derzeit wieder einen Negativzins-Kredit an, mit einem rekordverdächtigen Zinssatz von -10 Prozent! Und die Verbraucher scheinen – nach dem ersten Schock – zunehmend positiv auf die Offerten zu reagieren. Auf jeden Fall steigen laut Meinung von Experten die Akzeptanz und Nachfrage nach Krediten mit Negativzinsen, was wiederum das Selbstbewusstsein der Anbieter stärkt.

„Smava bietet die günstigsten Kredite in Deutschland“, rühmt sich CEO Alexander Artopé. „Noch nie zuvor haben Kreditnehmer so sehr von niedrigen Zinsen und Wettbewerb profitiert.“ Christian Nau, Leiter von Check24, hält dagegen: „Wir bieten unseren Kunden immer die günstigsten Preise auf dem Markt“.

Die günstigen Kreditangebote kommen zu einem Zeitpunkt, an dem sich die deutschen Banken an einem entscheidenden Wendepunkt befinden. Altbewährte Institute wie die Deutsche Bank und die Commerzbank bluten Geld, weil sie überbesetzt und überverzweigt sind, und geraten jetzt unter Beschuss von einer Phalanx agiler Online-Wettbewerber, die das Geschäft ihrer Konkurrenten unterbieten können, weil sie mobiler sind und praktisch keinen Overhead haben.

Wie wird es weitergehen?

Inzwischen machen die Unternehmen keinen Hehl mehr daraus, worum es ihnen mit den Negativzins-Angeboten geht: Werbewirksam Aufmerksamkeit zu erzielen und an neue Kunden mit Bedarf und Interesse an Krediten zu kommen.

Diese Offenheit dürfte in Zukunft Früchte tragen. Es wird erwartet, dass weitere Anbieter – vielleicht sogar die bekannten, klassischen Banken in Deutschland – nachziehen und der Wettbewerb in Zukunft noch schärfer werden wird. Dem Verbraucher kann es recht sein, für ihn werden (zumindest kleinere) Darlehen in Zukunft noch günstiger verfügbar sein.

Kommentieren